Bereits vier Millionäre in Rheinland-Pfalz

Collage of winning success happy men and women celebrating being a winner. Dynamic image of caucasian male and female models on blue studio background. Victory, delight concept. Human facial emotions concept.
Mal ehrlich, wer von uns träumt denn nicht davon, einmal den großen Coup zu landen und im Lotto zu gewinnen? Selbst wir Lotto-Mitarbeiter können uns davon nicht freisprechen und setzen Woche für Woche unser Kreuzchen mit der Hoffnung, dass Fortuna es irgendwann einmal gut mit uns meint. Für vier rheinland-pfälzische Spielteilnehmer ist dieser Wunsch 2021 schon in Erfüllung gegangen. So konnte sich ein Eifeler über die „Neujahrs-Million“ freuen. Anderthalb Wochen später räumte ein Rheinländer rund 9 Millionen Euro in der Mittwochsziehung beim LOTTO 6aus49 ab, dicht gefolgt von einem weiteren Gewinner mit 2,6 Millionen Euro nur sieben Tage danach. Den Abschluss machte dann ein Koblenzer, der Anfang Februar nach einem Sechser im LOTTO 6aus49 knapp 1,5 Millionen Euro sein Eigen nennen durfte.

Neujahrs-Millionär

Der glückliche Gewinner der Neujahrs-Million, Mitte 50, spielt seit zehn Jahren Lotto im Abo und ist auch von Anfang an bei der Neujahrs-Million mit dabei. Der Verwaltungsangestellte vergleicht nie die Gewinnzahlen, weil er weiß, beim Abo kommt ein möglicher großer Gewinn automatisch aufs Konto. Ende des vergangenen Jahres hatte der Tipper aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm dieses Mal mehr Lose als sonst bei der Neujahrs-Million gekauft, „weil die Gewinnchance ja sehr gut ist (1:250 000).“ Ein paar Lose hatte er auch verschenkt. Ausnahmsweise checkte seine Frau die Gewinnzahlen. Und obwohl die beiden sich noch nicht ganz sicher waren, ob alles seine Richtigkeit hatte, wurde erst einmal eine Flasche Sekt aufgemacht. Gewissheit kehrte erst mit dem Gewinnschreiben von Lotto Rheinland-Pfalz ein. Eigentlich hatte der Eifeler sich vorgestellt, sich zum 60. Geburtstag sein Traumziel Hawaii zu verwirklichen. Das kann er jetzt sogar vorziehen. Seinen Abo-Schein behält er und wird auch dieses Jahr wieder Lose der Neujahrs-Million kaufen.

Tippen nach Statistik

Definitiv weiter spielen wird auch der Lotto-Gewinner aus dem Raum Koblenz. „Und an den Zahlen wird sich nichts ändern“, versichert der junge Mann. Der Gewinner ist Mitte 30, arbeitet im IT-Bereich und spielt seit nun mehr acht Jahren regelmäßig LOTTO 6aus49 und Eurojackpot. Und das Ganze immer mit denselben Zahlen, mit denen er in der Mittwochsziehung vom 13. Januar 9.251.164 Euro gewonnen hat. Die Zahlen hat er sich entsprechend der statistischen Auswertung nach der Ziehungshäufigkeit zusammengestellt. Als er diesmal in die Handy-App „Bin ich schon reich“ – eine App zur Überprüfung von Lotto-Zahlen und Gewinnen – die Gewinnzahlen eintrug, erschien eine Gewinnbenachrichtigung. Ungläubig verglich er die Zahlen nochmals in seinem Online-Konto auf lotto-rlp.de und erzählte es seiner Frau. Beide waren so aufgeregt, dass sie in der kommenden Nacht kein Auge zubekamen. Als dann die schriftliche Benachrichtigung aus der Lotto-Zentrale eintraf, waren die letzten Zweifel ausgeräumt und die beiden ließen die Korken knallen.

Und noch zwei Millionäre

Und kaum konnten bereits die zwei vorgenannten Gewinner feiern, durfte sich ein weiterer Spielteilnehmer aus Rheinland-Pfalz über einen Geldregen freuen. Der noch unbekannte Tipper hatte seinen Mehrwochenschein ohne Kundenkarte in einer Lotto-Annahmestelle im Raum Bad Kreuznach abgegeben und im LOTTO 6aus49 über 2,6 Millionen Euro im zweiten Rang gewonnen. „So kann es weitergehen“, freute sich Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner. Und so ging es dann auch weiter: Anfang Februar kreuzte ein Koblenzer sechs richtige Zahlen auf seinem Schein an und gewann damit knapp 1,5 Millionen Euro in der Gewinnklasse 2.

Und wenn auch Ihr für die nächsten Ziehungen einen Schein ins Rennen gegeben habt, drücken wir Euch die Daumen, dass auch Ihr bald zu den glücklichen Gewinnern gehört.

Foto: ©master1305 - stock.adobe.com